wohnservice wien - Alles rund ums Wohnen

Geförderter Wohnbau

© David Bohmann


„Mit dem Wiener Wohn-Ticket stehen dir alle Wege in den geförderten und kommunalen Wohnbau offen. Das bedeutet Sicherheit durch unbefristete Mietverträge und bezahlbaren, qualitativen Wohnraum.“

Kathrin Gaál
Frauen- und Wohnbaustadträtin

Wohnen in Wien muss leistbar bleiben. Deshalb unterstützt die Stadt Wien die Schaffung und Sicherstellung von qualitativ hochwertigem, bedarfsorientiertem und umweltgerechtem Wohnraum mit der Wohnbauförderung.

Aktuell werden jede Woche rund 140 günstige Wohnungen an ihre neuen BewohnerInnen übergeben. In Wien stehen dir viele Möglichkeiten des Wohnens offen - ob ein Zimmer im Studentenwohnheim, eine WG oder eine eigene Wohnung. Um besonders für junge Menschen das Wohnen erschwinglich und leistbar zu halten, investiert die Stadt Wien über die Wiener Wohnbauförderung gezielt und nachhaltig in den Wohnungsneubau, die Wohnhaussanierung und in die Direktunterstützung über Beihilfen. Das wirkt stark preisdämpfend auf den gesamten Wohnungsmarkt und schafft zusätzliche Angebote. Wir bieten dir hier einen Überblick über die wichtigsten Angebote des geförderten Wohnbaus.

Geförderte Studentenwohnheime

Wenn du StudentIn und gern unter Gleichgesinnten bist, dann stehen dir unterschiedliche und vielfältige Studentenwohnheime offen. Auch der Bau von modernen Studentenwohnheimen und die Sanierung bestehender Angebote wird durch die Stadt Wien unterstützt. Neben ausreichend Privatsphäre gibt es hier auch eine Reihe von zusätzlichen Angeboten speziell für StudentInnen.

Geförderte Wohnungen

Die Stadt Wien unterstützt den Bau (und die Sanierung) von Wohnungen in Form der Wohnbauförderung. Die so entstehenden geförderten Wohnungen sind dadurch günstiger als privat vermietete Wohnungen.

 

Grundvoraussetzungen Wiener Wohn-Ticket

  • Vollendung des 17. Lebensjahres
  • Zwei Jahre Hauptwohnsitz in Wien an der aktuellen Adresse (Einreichadresse)
  • Österreichische StaatsbürgerInnen oder diesen Gleichgestellte
  • Unterschreitung der Einkommensgrenze (ausgenommen gefördert sanierte Wohnungen)

Für geförderte Wohnungen aus der Wiedervermietung mit einem Eigenmittelanteil von unter
€ 10.000 muss zudem auch ein begründeter Wohnbedarf nachgewiesen werden.

Max. Jahreseinkommen (netto) für alle Mietwohnungen aus dem geförderten und kommunalen Wohnbau:

  • Eine Person: € 45.510
  • Zwei Personen: € 67.820
  • Drei Personen: € 76.750
  • Vier Personen: € 85.670
  • Jede weitere Person: 
    plus € 5.000
  • Gültig ab 2018

Max. Jahreseinkommen (netto) für geförderte Eigentumswohnungen:

  • Eine Person: € 52.020
  • Zwei Personen: € 77.500
  • Drei Personen: € 87.710
  • Vier Personen: € 97.911
  • Jede weitere Person: 
    plus € 5.710
  • Gültig ab 2018